Welpen

Geborgen in die Welt finden und gesund bleiben!

Welpen

Vorsorge als erster Baustein für ein gesundes Leben.

Welpencheck

Der erste Arztbesuch sollte ein Vergnügen für ihr Haustier sein. Ein Leckerli in der neuen Umgebung und ihr Tier fühlt sich schnell wohl. Da die ersten Welpenuntersuchungen und Routineimpfungen keine schmerzhaften Angelegenheiten sind, kann ihr Welpe schnell Vertrauen aufbauen -und gesund ins Leben starten.

Kennzeichnung mittels Mikrochip

In manchen Bundesländern und für Reisen ins Ausland müssen Tiere mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Wir empfehlen Hunde und Katzen mit Freigang grundsätzlich zu chippen und kostenlos bei einem Haustierregister zu registrieren. Dies erleichtert es, bei entlaufenen Tieren Sie als Besitzer ausfindig zu machen. Zu guter Letzt schützt es auch vor Diebstahl ihres geliebten Vierbeiners.

Schutzimpfungen

Schutzimpfungen sind eine einfache und sichere Methode, Tiere vor unnötigen Krankheiten und Leiden zu schützen. Ihr Welpe kann draußen unbefangen herumtollen und die Gefahr für die Familie wird eingedämmt, denn einige Tierkrankheiten sind auch auf Menschen übertragbar. Wenn der Schutz der Muttermilch nach ca. sieben bis acht Wochen nachlässt, empfehlen wir die erste Schutzimpfung. Drei bis vier Wochen später ist der zweite Teil und nach einem Jahr der dritte Teil der Impfung notwendig, um die Grundimmunisierung abzuschließen. Danach wird der Impfschutz individuell angepasst und aufgefrischt.

Wachstumskurve

Harmonisches Wachstum bedeutet, dass Welpen ihre Zielgröße erreichen, ohne dabei zu schnell zu wachsen. Die Wachstumsgeschwindigkeit ist neben den genetischen Gegebenheiten insbesondere durch die Menge an Energie in der Nahrung beeinflussbar. Wir helfen dabei, Aufzucht- und Fütterungsfehler zu vermeiden. Ein Tipp: Welpen sollten mindestens einmal wöchentlich gewogen und das Gewicht in ein Kontrollblatt eingetragen werden. Denn: Es besteht eine Beziehung zwischen der Überversorgung mit Energie und einem höheren Aufkommen von Fehlentwicklungen des Skeletts, daher ist ein harmonisches Wachstum wichtig.

Ernährungsberatung

Viele Tierbesitzer möchten genau wissen, was im Futternapf ihres Tieres landet. Gerade wenn ihr Tier bestimmte Zutaten nicht verträgt, kann so die Futterration individuell an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Diese Entwicklung nennt man BARFEN – und erfreut sich immer zunehmender Beliebtheit. Wir helfen ihnen gerne die richtige und ausgewogene Ration für ihren Liebling zu erstellen.

Parasitologische Untersuchungen

Im Wald, am See, im Auslaufgebiet, auf anderen Tieren – Flöhe, Zecken und Würmer lauern überall dort, wo sich ihr Haustier am liebsten rumtollt. Mit einer Floh- und Zeckenprophylaxe mindern Sie den Parasitenbefall bei Hunden und Katzen. Damit es gar nicht erst zu einem Befall kommt – und ihr Tier nicht leiden muss. Auch Entwurmungen oder regelmäßige Kotuntersuchungen helfen. Würmer werden als Eier oder Larven aufgenommen, entwickeln sich im Körper weiter, werden wieder ausgeschieden und können auch auf Menschen übertragen werden.

Welpen

Geborgen in die Welt finden.

Vorsorge als erster Baustein für ein gesundes Leben.

Damit wir geborgen und gesund in die Welt finden, verbringen wir am Anfang unseres Lebens viel Zeit beim Arzt. Gleiches gilt auch für Tiere. Für Welpen ist eine Gesundheitsvorsorge wichtig. Wachsen die Zähne richtig? Wie entwickelt sich der Bewegungsapparat im Wachstum? Welche Nahrung passt zum Tier? Es ist wichtig frühzeitig Fehlentwicklungen und Erkrankungen zu erkennen und gegenzusteuern.

Spielerische Neugier schützt vor Angst

Das Schöne: Welpen haben eine spielerische Neugier. So können wir sie schonend an eine Tierarztpraxis heranführen. Neue Geräusche, neue Gerüche, schnuppernd und rumlaufend wollen unsere Lieblinge alles Neue kennenlernen. So bekommen ihre Lieblinge Vertrauen zur neuen Umgebung und der Praxis und Herrchen und Frauchen ein gesund aufwachsendes Haustier!

Ihre Tierärzte
Dr. Caroline Bäcker, Dr. Irina Schöffel und Kerstin Pritzel